Mittwoch, 18. Januar 2017

Im Reich der Träume

Lust zum Träumen? Es ist ganz einfach.

Die Schneeflocken tanzen zur Zeit um die Wette und bedecken den gefrorenen Boden mit einer weißen Daunendecke. ***Herrlich! *** Wenn sich  dazu noch warmes Abendlicht  hinzugesellt und die Eiskristalle magisch blitzen, dann sind wir im Reich der Winterträume.

Sollte es bei euch eher Grau-in-Grau sein so möchte ich euch mit meinem Foto an dem magischen Zauber teilhaben lassen.


Und ... hat es gewirkt?

Liebe Wintergrüße

Freitag, 13. Januar 2017

Zauber-Licht



Eingehüllt in diese wunderbare Zauber-Licht der untergehenden Sonne. Eine Stimmung wie im Märchen. Romantisch, geheimnisvoll und verzaubert. Zumindest war ich verzaubert und gefesselt zugleich.

"Er", der Baum, schien nur darauf gewartet zu haben, um von mir fotografiert zu werden. Ich mag allein stehende Bäume. Der Blick ist "nur" auf "ihn" gerichtet. Für mich als Malerin ... das perfekte Motiv.

Habt es fein ....

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Es wichtelt ...

In Atelier -rizi- entstehen noch die einen oder anderen Überraschungen zum Weihnachtsfest.
Da wird gehämmert, geklebt und gemalt. Die Wichtel kennen halt keine  Ruh`.

Persönlich mag ich den Konsumterror vor Weihnachten überhaupt nicht ... die Leute hetzen wie ferngesteuert durch die Geschäfte. Muss ich nicht haben!!!

DOCH über kleine - mit viel Liebe - gebastelte Dinge, freu ich mich. Bei dem Gedanken, dass sich der oder die Beschenkte darüber erfreut, lässt mich träumen.


Ein frohe, besinnliche und vor allem friedliche Weihnachtszeit wünsche ich euch von Herzen.

Samstag, 29. Oktober 2016

The Taste

Inspiriert durch die Sendung "The Taste" kreierte ich heute diesen kleinen Gaumenschmaus.
Eine kleine Explosion im Mund.


Ja, Essen - gutes Essen - macht happy. Gar keine Frage.  Nach einem anstrengenden Tag dann noch  mit voller Leidenschaft  in der Küche stehen und kleine Geschmacksexplosionen entstehen lassen, das macht glücklich. Dabei kann ich herrlich den Alltagsstress ausblenden.

Löffel für Löffel ein Genuss: Süßkartoffelpüree mit kleinen, krossen Speckwürfel, in Butter geschwenkten Spitzkohl und mit Thymian verfeinert .... mmmmh.

eure Kerstin

Samstag, 22. Oktober 2016

Ein Apfel am Tag ... an apple a day

Kennt ihr den Spruch: "Ein Apfel am Tag erspart dir den Gang zum Arzt." ?
"An apple a day keeps the doctor away."

Sind sie nicht süß die kleinen Zieräpfel? Bei den kleinen Früchtchen  muss ich wohl zu einer handvoll Äpfel greifen, um den Gang zum Arzt zu sparen. 
Bis vor kurzem war mir nicht einmal bekannt, dass man die kleinen Früchtchen essen kann. Ja, ja ... sie kann man essen. Sie sind nur herber im Geschmack als ihre Verwandten die Gartenäpfel.


In einem Strauße gebunden, sind sie eine hübsche Deko oder ein Fotomodel.

eure Kerstin


Wenn das Grün dem Orange weicht

Ohne Zweifel der Herbst hat Einzug gehalten. Sei es nun mit Regen oder Sonnenschein.
Das sommerliche GRÜN weicht dem herbstlichen ORANGE, GELB und BRAUN.
Da ich alle Jahreszeiten mag, kann ich nur sagen: WILLKOMMEN HERBST. Mich stört es nicht ob es regnet oder stürmt.

Mit kleinen Herbstimpressionen  möchte ich die Liebe zum Herbst bei euch wecken, die diese Jahreszeit nicht so mögen. Vielleicht kann ich euch doch ein bisschen überzeugen, den bunten Herbst zu lieben.


Sammelstelle NATUR.

Eine Kastanie in den Händen halten, ist herrlich ... so glatt und rund ... geschmeidig. Eine Kastanie in der Jackentasche sollte jeder haben; sie bringt GLÜCK.



Konnte ich euch ein wenig überzeugen; den Herbst zu mögen?

eure Kerstin -rizi-

Donnerstag, 28. Juli 2016

hier gíbt es Streicheleinheiten gratis

Wer liegt denn da so allein in der Sonne und wartet auf seine Streicheleinheiten? Es scheint, als ob es nichts - aber auch gar nichts - Schöneres gibt, sich eine Streicheleinheit - natürlich gratis - abzuholen.

Geht ganz einfach ... Einfach platt hinlegen und und warten bis sich jemand erbarmt und anfängt zu Graulen; stundenlang.

Der Alltag stresst, die Arbeit nimmt keine Ende und dann bitte immer schön lächeln! Immer lächeln ... ha, ha, ja    da kann ich im wahrsten Sinne des Wortes nur lachen. Aber warum sich nicht einmal eine Streicheleinheit abholen?

Bei Peterle, dem kleinen wilden Kater, scheint das Graulen durch dem verstaubten Fell sichtlich  zu wirken. Lammfromm ist er, ääääh katzenfromm.


 
Müde von den vielen Streicheleinheiten.