Montag, 30. Juni 2014

Vergänglichkeit

Es ist die Zeit der Mohnblumen ... hier und da sieht man sie am Wegesrand stehen und wenn man Glück hat .... sogar ein ganzes Mohnblumenfeld. Zart und wunderschön sind die Blumen mit ihrem leuchtenden rot.

So schön sie auch anzusehen sind, so schnell sind sie auch verblüht ... VERGÄNGLICHKEIT.

In einem Collage festgehalten, bestehen sie jedoch eine EWIGKEIT.

Collage (Aquarell/Pergament)

in the poppy field

Ja, im Mohnblumenfeld, da möchte ich jetzt liegen. Wenn leicht der Wind durch die leuchtend roten Blüten säuselt ... dann ich Tagträumen angesagt.
Leider gibt es in meiner Nähe nicht so ein wunderschönes Mohnblumenfeld, daher ließ ich mich von einem Foto von hier:  http://hw-art-hw-art.blogspot.de/2014/06/wundervolles-mohnfeld.html inspirieren.

kleine Skizze (21 x 17 cm)
small sketch



 

Die Sprache der Blumen:
 Mohnblumen sind ein Symbol für Fruchtbarkeit und Vergänglichkeit.
Vergänglichkeit trifft es da wohl am ehsten. Heute noch blühen und strahlen sie im vollen, leuchtenden  Rot und morgen verlieren sie ihre zarten, transparenten Blütenblätter.
Ein Mohnblumenfeld strahlt für mich etwas Schönes aus. Auch wenn die Blüte nur von kurzer Dauer ist.




Mittwoch, 25. Juni 2014

Notlandung - emergency landing

Emergency landing of a flower fairy

Notlandung der Blumen-Elfe

So sieht die Notlandung der Blumenelfe "Elfriede" beim Retten einer herunterfallenden Rose aus. 
Mit Ton zu arbeiten, ist eine ganz hervorragende Abwechslung zum Malen. Die Elfe ist allerdings bereits vor 1, 2 oder vielleicht auch schon vor 3 Jahren entstanden.

Sonntag, 22. Juni 2014

Pfau - peacock

Ich liebe diese wunderschönen Tiere. Grazil und voller Stolz bewegen sie sich ... Ihr Federschmuck ist wunderschön; ganz besonders, wenn die Sonne  in ihrem Federkleid spielt. Dabei ertappe ich mit dem Wunsch, eine solche Feder zu besitzen.

Ein Foto von Gerd Lux inspirierte mich zu dieser Aquarell /Kohle/ Zeichnung. Vielen Dank an dieser Stelle für die Erlaubnis hierzu.  Seine Fotografien faszinieren mich sehr.


Ich "veredelte" das Aquarell mit Kupferfarbe. Es scheint, als spiele diese Sonne damit. Leider kommt es auf dem Foto nicht zur Geltung.

Gestern entstand bereits ein XXL-Lesezeichen aus Resten von Aquarellpapier
hier mehr dazu:

http://potpourriderfarben.blogspot.de/2014/06/xxl-lesezeichen.html





Freitag, 20. Juni 2014

an old painting ... 2008

Eine ältere Arbeit aus 2008 fiel mir kürzlich wieder in meine Hände. Ein leichtes Schmunzeln huschte bei Betrachten des Bildes über mein Gesicht. Mein Malstil von "damals" völlig anders ...


Sonntag, 15. Juni 2014

Malen auf Ton


 Arbeiten mit Ton und nicht nur mit Pinsel und Farbe ... gehört zu meinen Leidenschaften.

- abstrakter Frauenakt - Die Glasur habe ich auf den vorgebrannten Ton verlaufen lassen, so dass eine Art Aquarell entstand.
 

Samstag, 14. Juni 2014

Portrait

Und wieder ist ein neues Portrait entstanden ...
"Gedanken kommen ... Gedanken gehen."
Aquarell / Tusche
 
Freu mich über Anmerkungen / Kritik ...

Sonntag, 8. Juni 2014

mal dies ... mal das


Beim Ordnen und Sortieren meiner Zeichnungen fand ich diese kleinen Skizzen. Bevor ich ein Bild male, entstehen oft zahlreiche Skizzen ... wie diese hier.

Es sind kleine Übungen mit Tusche. Farbe gab ich den Zeichnungen heut mit Aquarellfarben. 

 


 

Montag, 2. Juni 2014

vom Foto

Ein Bild entsteht oftmals in meinen Gedanken. Auch nutze ich die  Fotografie, schöne Momente "einzufrieren". Ich liebe Margariten und Gänseblümchen; robust und doch wunderschön. So entstand auch dieses Bild; gemalt auf Teebeutel mit Teerest und und und .... Ich mag es, mit Farben und unterschiedlichen Malutensilien zu experimentieren.


"Vom Foto zum Bild"



Da wird schon mal gemalt / gespachtelt / gekratzt / gerissen ...